Operationen von Frakturen

 zurück zu orthopädische Chirurgie

Knochenbrüche treten in der Regel als Folge eines Unfalls oder nach Vorschädigung durch einen entzündlichen oder tumorösen Prozess auf. 

Die wichtigsten Punkte für eine erfolgreiche Behandlung sind eine möglichst frühzeitige Versorgung, eine anatomisch korrekte Positionierung der Frakturenden, die Belastungsfestigkeit der verwendeten Implantate und die Durchführung einer postoperativen Rehabilitation.

Operative Behandlung: Plattenosteosynthese (DCP, LCP, SOP), Fixateur Extern, Interne Fixation mit Marknägeln und Pins